HOMÖOPATHIE FÜR SÄUGLINGE

 

Beginnend mit der Schwangerschaft, über die Entbindung bis hin zur Stillzeit stellt diese Zeit Körper und Psyche von Mutter und Kind vor besondere Herausforderungen. Professionelle klassische Homöopathie bietet hier eine Vielzahl natürlicher Arzneimittel, um auftretende Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen und den Kleinsten einen bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen.

  • Homöopathische Entwicklungsförderung der motorischen und körperlichen Entwicklung
  • Verdauungsprobleme: Dreimonatskoliken, Durchfall, Obstipation („Verstopfung“)
  • Trinkschwäche, Reflux („Spuckkinder“)
  • Schreibabys, Unruhezustände, Schlafbeschwerden
  • Zahnungsbeschwerden
  • Säuglingsschnupfen, Bronchitis, Infektanfälligkeit
  • Hautausschläge, Ekzeme, Neurodermitis, „Milchschorf“, Windelekzem

HOMÖOPATHIE FÜR KLEINKINDER

 

Natürlich, sanft und wirkungsvoll – Homöopathie ist für Kinder eine ideale Therapie. Zudem ist sie in der Lage, nicht nur akut zu helfen, sondern auch, z.B. das Immunsystem, nachhaltig zu stärken, so dass sich Infekte nicht ständig wiederholen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist hier vor allem die sorgfältige Anamnese, Arzneiwahl und Verlaufsbeobachtung, die durch professionelle klassische Homöopathie gewährleistet ist. Neben Infektanfälligkeiten bietet die professionelle klassische Homöopathie einen sehr großen Umfang an Behandlungsmöglichkeiten für Kinder an:

  • Homöopathische Entwicklungsförderung von Motorik und Sprache
  • Schlafbeschwerden, Ängste, Verhaltensauffälligkeiten
  • HNO-Erkrankungen: Mittelohrentzündungen, Mandelentzündungen, chronischer Schnupfen, Paukenerguss, adenoide Vegetationen („Polypen“)
  • Bronchitis, spastische Bronchitis, Asthma bronchiale Allergien, Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Neurodermitis, Ekzeme, „Milchschorf“, Dellwarzen
  • Verdauungsbeschwerden, Obstipation („Verstopfung“)
  • Unterstützung von logopädischer, physiotherapeutischer und ergotherapeutischer Behandlung, z.B. im Rahmen der Frühförderung

HOMÖOPATHIE FÜR SCHULKINDER

 

Ein häufiges Anliegen in der homöopathischen Kinderpraxis stellen vielfältige Probleme im Schulalter dar. Die Entwicklung vom Kind zum Jugendlichen stellt Körper und Psyche vor ganz neue Herausforderungen und Hürden, bei denen eine professionelle homöopathische Behandlung eine wertvolle Unterstützung geben kann.
Hierzu gehören:

  • Konzentrationsprobleme, AD(H)S
  • Schulängste und andere Ängste, psychogene Bauchschmerzen
  • Schlafbeschwerden
  • Verhaltensauffälligkeiten, Aggressionen
  • Motivationsprobleme
  • motorische Auffälligkeiten
  • Enuresis(„Einnässen“)
  • Kindliche Kopfschmerzen und Migräne
  • Akne, Ekzeme, Neurodermitis